Vol. XXIV ASGrrrls go wild

Sa 16.6.2018

Monsterheart. Foto by Manuel Carreon Lopez

@ Volksgarten Pavillon, Volksgartenstraße 11

Party und Konzert
Monsterheart (AT) (Graveyard Pop aus Österreich)
Frau Sammer (AT/DE) (pubertätdementer Synthie Austropop)
Miss Andry & Miss Unsterstood (HU) (Rap/Hip Hop)
Grrrls DJ Crew (AT/DE) (tanzbarer und eklektischer Genre-Mix)

Open Air Glitzern: ab 18.00 Uhr
Indoor: nicht vor Sonnenuntergang

Frau Sammer. Foto by Adriana Häusler

Teil drei der Kooperationsreihe ASGrrrls.

Vereinsinterne Veranstaltung!
Eintritt: 11 € | 7 € (für Mitglieder des grrrls-Kulturverein)

Drittes Event der Veranstaltungsreihe der ASGrrrls, eine Kooperation von grrrls.at und Antisexistisches Glitzern, in der es uns darum geht, die Grazer Musik- und Clubszene queerer, antisexistischer und awarer zu machen.
——————-

Miss Andry & Miss Understood

Das Finale unsrer dreiteiligen Veranstaltungsreihe – wir haben Bock mit euch zu feiern!

Dazu haben wir uns ein geiles Programm überlegt und laden euch ein, am 16.6. mit uns im Volksgartenpavillon anzustoßen, aufzudrehen, wild zu werden!

Um 18 Uhr öffnen wir die Tore zum Außenbereich. Hier erwartet euch das Antisexistische Glitzern mit einer Gender-Fluid – „ich-scheiß-auf-gesellschaftliche -Normvorstellung“ – Kleidungs-, Schmink- und Umzieh-Ecke – wer auf der Kalender-Release Party damals dabei war, weiß, wovon wir hier sprechen!!11! Dazu gibt’s – neben literweise Sekt und dem Cocktail “Wilde Moscow Jenny” zur Special Hour von 20.30 bis 21.30 – Musik von den Plattenspielern, aufgelegt von der Grrrls DJ Crew.

Grrrls DJ Crew. Foto by Ulla Sladek

Ab 20 Uhr werden Miss Andry & Miss Understood aus Budapest bzw. USA darüber rappen, in was für Girls sie sich so verlieben. Danach geht’s nach drinnen, wo uns Frau Sammer zeigt, was pubertärdementer Synthie Austropop ist. Um 22 Uhr geben wir die Bühne frei für Graveyard Pop kredenzt von Monsterheart! Danach drehen sich mit der Grrrls DJ Crew die Platten durch, alle drehen auf und die Stimmung hebt ab – und das bis in die Morgenstunden.

Der ganze Abend und die ganze Nacht sollen in einer Atmosphäre geschehen, in der sich alle wohlfühlen. Wir wollen einen diskriminierungsfreien Raum schaffen für alle, vor allem auch für Menschen, denen im Alltag häufig nicht so viel Raum gegeben wird und die sich mit Diskriminierung auseinandersetzen müssen. Stichwort: Safer Space. #passtaufeinanderauf
Feiern ist lustig und feiern ist auch politisch. Deshalb soll auf dieser Party Austausch und Vernetzung möglich sein und das Knüpfen neuer Verbindungen und wir freuen uns, wenn jede*r einen Teil dazu beiträgt. #zusammensindwirviele
Für Offenheit, Vielfältigkeit, Toleranz, Liebe, Glitzer – und Feminismus für alle!

 

 

Comments are closed.