konzeRRRt

Mary Ocher (Berlin) / Identified Sound (Graz) / Grrrls DJ Crew

Dienstag, 21.11.2017
Die Scherbe, Keller
Einlass 20.30 Uhr
Eintritt: 10 Euro / 6 Euro für Grrrls Kulturvereinsmitglieder
Werde Grrrls Kulturvereinmitglied! Zahle an der Abendkasse einmalig(!) 10€ für die Mitgliedschaft + 6 Euro Eintritt und schon bist du als Mitglied dabei.

Mary Ocher. Foto by Stephan White

Mary Ocher. Foto by Stephan White

Mary Ocher

Die freakige und glamouröse Außenseiterin mit russischen Wurzeln, schrullige Non-Konformistin und exzeptionelle Stimmkünstlerin gastierte wiederholt beim steirischen herbst. Nun präsentiert sie ihr neues Album “The West Against The People.”

Ihre Arbeit ist so bezaubernd wie polarisierend. Mary Ocher verbindet traditionellen Folk, rohe 60er Garagen-Sounds, Ambient und ätherische Vocals. Sie verwebt abstrakte Synths,  experimentellen Pop mit afrikanischen und südamerikanischen Rhythmen.
Sie veröffentlichte 4 Studioalben auf 5 Labels innerhalb der letzten 6 Jahre. Zusätzlich publizierte sie eine zweiteilige Antholgie über Home-Recording, 2 EPs und 2 Remix Sammlungen. Ihre letzte Solo-Produktion wurde von King Khan, dem kanadischen Psych Rock&Roll Guru, produziert.

The West… wurde bereits in The Wire, Fact Magazine, Spex, NPR, Bandcamp, Groove , ARD’s Nachtmagazine, etc. gefeatured und wird in diversen Radiosendern gespielt.
Auf dem Album hinterfragt Mary Ocher Privilegien, Diskriminierung und Ungleichheit. Auch aus eigener migrantischer Perspektive. Hier ist Pop-Aktivismus weitergedacht: Melodien streiten, Geschwindigkeiten und Tonhöhen ändern sich, das Schlagzeug klingt rumpelnd und trocken – wie eine Klage über die verdorrte politische Landschaft.

“The West Against The People” ist nun auch weniger ein Pop-Album als vielmehr eine Reflexion über eine Welt, die ins Taumeln geraten ist. Eine politische Abrissbirne, mit der Ocher scheinbar klar definierte Machtstrukturen und Begriffe zertrümmert. Sie ist sauer. Aufgebracht. Und enttäuscht von ganz vielen Dingen. Aber vor allem: Von ungleich verteilter Macht.” (Christoph Möller/Deutschlandfunk)

Video (Auswahl):
The Endlessness (Song For Young Xenophobes)
Arms
Baby Indiana
To The Light (w/ Your Government)
On The Streets of Hard Labor
Across Red Lines

identified sound
[Sound-Upcycling] Graz

Linda Thornton ist eine Klang-Upcycling Musikerin die ihre einzigartige Stimme und eingängige Basslinien in Alltagsgeräusche einbettet. Ihr Stil ist von elektronischer Musik, Soul und Funk inspiriert, gepaart mit einem experimentellem Zugang. Im frischen Charakter ihrer Musik lassen sich intuitive Expression und Einflüsse von Björk, Santigold und Róisín Murphy ausmachen.

identified sound ist Linda Thornton, Sängerin, Songwriterin, Bassistin, Sound-Künstlerin, Produzentin, die in Atlanta geboren wurde und in Österreich aufwuchs.

Grrrls DJ Crew  
[eclectic sounds and female vocals]   Graz/Rostock

Der Genre-Mix der Grrrls DJ Crew, bestehend aus Heike C. Stark, Top*S, Carline und Adriana Celentana ist tanzbar und eklektisch: Schweiß und Tränen vermengen sich in den hüftschwingenden DJ-Sets der vier Performerinnen.

Comments are closed.