Bettina Köster


Als prägende Frau der Berliner Punk- und Neue Deutsche Welle-Szene gründete sie 1981 mit Malaria! den Prototyp einer Frauenband der 80er schlechthin.

Das aktuelle Solo Album, „Queen of Noise“ (2009) pendelt zwischen Einflüssen der Beatles, DAF, Grace Jones, Marianne Faithfull, Nico, Iggy Pop, Lou Reed und Kraftwerk einerseits und einem selbstbewussten Ego andererseits. Wenn man so will: adult pop at its best. Jedenfalls ohne Zeigefinger, Retro-Zierrat und falsche Sentimentalitäten.

http://www.myspace.com/bettinakoster

http://www.asinellarecords.com/bettina.html

(Bettina Köster) / Berlin, Manhattan, Salerno

Bettina Köster

 

This entry was posted in Musiker*innen and tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.